Das Bluttuch Christi

Welch spannendes Finale! Nicht, dass wir schon vorhersehen konnten, wie es bei der Fußball-WM laufen wird, aber bei Theologie vom Fass hätte das Semester-Finale interessanter nicht sein können! Trotz WM war der Wintergarten voll besetzt, das Thema und der Referent Michael Hesemann hielten alle in Atem.

Pausen hatten an diesem Abend keinen Platz, zu viele Fragen kamen von den sichtlich bewegten Zuhörern. Von anatomisch korrekten Zügen am “Bluttuch Christi”, wie der bekannte Historiker, Buchautor und Journalist das Turiner Grabtuch nennt, bis hin zu biblisch identischen Textstellen und der Reise des Tuches durch die Geschichte reichte sein Themenbogen. Wer jetzt neugierig geworden ist: Den auch in Wien gehaltenen Vortrag gibt es wie immer zum Nachhören :-)


s
Wir blicken dankbar auf ein spannendes Semester mit vielen tollen Vortragenden zurück! Besonders erwähnt seien unter vielen anderen Johannes Hartl, Altabt Gregor Henckel-DonnersmarckChristoph v. Ritter, Matthias BeckMichi Cech und Milona v. Habsburg.

Wir wünschen einen schönen Sommer, gute Erholung und freuen uns auf einen spannenden Semesterstart mit Bier und Theologie im Herbst! Bleibt dran und tragt euch in unsere Newsletter ein, um rechtzeitig über kommende Termine informiert zu werden!

Der Kick fürs Leben

Beim jüngsten TvF-Abend in Linz war Milona von Habsburg, internationale Botschafterin von „Mary’s Meals“, unser Gast. Rund 900.000 Kinder in vielen Ländern erhalten durch „Mary’s Meals“ täglich eine Mahlzeit und Schulbildung. Thema des Abends war kurz vor der Weltmeisterschaft in Brasilien auch der Fußball. Wie ein kleiner Ball das Leben unzähliger Kinder verändern kann? Ein kurzer Klick auf unseren Podcast genügt – und du erfährst, wie man ganz einfach die Welt ein Stück verbessern kann :-) Viel Freude dabei!

Weitere Infos zum Thema:
http://www.marysmeals.at
http://www.kickforlife.org

Planen. Erschaffen. Beenden.

Auch wenn seit dem Abend mit Prof. DDr. Matthias Beck schon etwas Zeit vergangen ist, bleibt das Thema, über das er am 7. April sprach, brandaktuell: „Planen. Erschaffen. Beenden. – Wer entscheidet über Leben und Tod?“ So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Veranstaltung im Melker Stiftkeller die bestbesuchte seit Christopher West war.

Doch zum Thema: Matthias Beck, der Pharmazeut, Arzt und dazu noch Priester ist, beantwortete mit viel Fachwissen die anspruchsvollen Fragen des Abends: Was ist das menschliche Leben und wann beginnt es? Was ist die Seele?  Wann endet das Leben? Gibt es einen Unterschied zwischen indirekter, passiver und aktiver Sterbehilfe?

Hier der spannende Vortrag zum Nachhören:

Reich werden auf die gute Art

Reich werden, davon träumen viele. Dem einen ist egal wie, der andere fragt sich, wie man den Reichtum mit gutem Gewissen vereinbaren kann. Der Heiligenkreuzer Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck wusste jedenfalls mit „Reich werden auf die gute Art“ die vielen Besucher im In-Lokal „Josef“ an der Landstraße in Linz zu faszinieren. Besonders auch deshalb, weil er vor seiner Berufung zum Priester ein Wirtschaftsstudium absolviert und als Manager eines großen Konzerns gearbeitet hatte. Zu diesem Thema hatte der Altabt bereits in Salzburg gesprochen.

Falls du neugierig geworden bist, kannst du den Vortrag gleich hier oder in unserer Mediathek nachhören. Am besten ist’s allerdings immer live! Schau beim nächsten „Theologie vom Fass“ einfach vorbei: etwa gleich am Dienstag, 13. Mai 2014 in Salzburg („Die perfekte Gesellschaft – Dürfen Menschen Gott spielen?“  mit Dr. Christoph von Ritter) oder am Mittwoch21. Mai in Linz mit Milona von Habsburg („Der Kick fürs Leben!

Bitte zusätzlich vormerken: nächste BeFree-Messe in der Linzer Martinskirche am Freitag, 30. Mai um 18 Uhr. Nach der hl. Messe mit P. Thomas Gögele LC verbringen wir wie gewohnt einen gemeinsamen und gemütlichen Abend in einem Linzer Lokal. Neue Gesichter herzlich willkommen! :D

Einsichten eines Prayaholics

Das Stüberl in der “Weissen” war wieder einmal brechend voll. Schließlich war ja auch ein ganz besonderer Gast gekommen: Johannes Hartl (34, verheiratet, Vater von 4 Kindern) ist Gründer und Leiter des Gebetshauses Augsburg. Sein Herz brennt dafür, besonders junge Menschen für das Gebet und für Gott zu begeistern. In seinem Impulsvortrag machte er uns wortwörtlich die Schönheit schmackhaft.

Auch die anschließenden Fragen waren interessant, und Johannes Krysl von “Cardiac Move” rundete das Programm musikalisch feinstens ab. Aber hört selbst (sorry für die teilweise schwache Tonqualität):

Und nicht vergessen: Heute Montag Abend Theologie vom Fass in Wien mit DDr. Matthias Beck, und morgen Dienstag Abend mit Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck im neuen Lokal “Goldene Kugel” in Salzburg!