Vom Feuer des Herzens

“Worüber ich reden will? – Sicherlich nicht von brennenden Häusern, auch nicht von radikalen Christen. Mir geht es um den Unterschied zwischen einen normalen und einen Durschnittschristen. Was heißt das eigentlich, ein normaler Christ – ein Christ, der sich vom Wort Gottes leiten lässt – zu sein?” – so Georg Mayr-Melnhof, Leiter der Loretto-Gemeinschaft, bei Theologie vom Fass gestern Abend im Melker Stiftskeller in Wien.

“Aufrüttelnd!”, “Sehr authentisch!”, “Eigentlich geht es doch darum, die Menschenfurcht zu überwinden.”, “Das bringt mich ja total aus meiner Komfortzone.” – Diese und ähnliche Kommentare konnte man gestern nach dem Vortrag hören. Stay tuned für das neue Semester: im Oktober geht’s wieder weiter!

Wie finde ich den/die Richtige?

“Sie war schon immer gut, aber jetzt hat sie sich noch richtig gesteigert!”, war der Kommentar von Johanna S., die Gudrun Kugler von ähnlichen Vorträgen aus der Vergangenheit kannte. In der Tat war es ein spannender Freitagabend im Melker Stiftskeller, mit vielen konkreten Anregungen zum Nachdenken.

Die Entscheidung, Theologie vom Fass in Wien auf Freitag zu verlegen, hat sich wohl bewährt: niemand hatte diesmal Uni-Stress für den nächsten Tag, und so gab es auch nach dem offiziellen Schluss noch regen Austausch und Diskussion – bis spät in die Nacht. :)

Da es dieses Mal leider ein technisches Problem mit der Aufzeichnung gab, wird der Vortrag nur in der Erinnerung der über 80 Gäste bleiben. An dieser Stelle ein gut gemeinter Tipp: wenn Dich ein Thema interessiert, warte nicht bis die Aufnahme (vielleicht) im Web steht, sondern komm gleich selbst vorbei! :)

Ist wirklich “ois Oasch”?

Ein interessanter Abend gestern mit Christoph Mittermair: Es begann mit “100-Meter-Sudern“, und das war nur der Anfang eines heiteren Abends :) Heiter, aber auch tiefgründig. Hier einige Eindrücke: Was hat es mit dem “Sudern” auf sich? Sind wir Österreicher darin wirklich Weltklasse? Wie vermeidet man, immer wieder ins Negative zu fallen? Wie kann ich eine positivere Sicht der Dinge und der Menschen entwickeln? Entstellt das nicht die Wahrheit?

Bitte schau bald nochmal vorbei, der Vortrag wird in einigen Tagen hier zum Nachhören sein.

Neues für Wien und Linz!

Information und Spannung sind wieder garantiert für das Sommersemester bei Theologie vom Fass in Wien und Linz – Achtung: es geht schon diese Woche los!

Aktualisiert wurde auch unser Google-Kalender. Um rechtzeitig per E-Mail an die Termine erinnert zu werden, abonniere unsere Newsletter!

ACHTUNG! Der Referent in Wien von 17. April muss leider krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Aber keine Sorge, denn wir haben uns für Euch eine geniale Alternative ausgedacht: das erste offizielle TfF-Pubquiz, am darauf folgenden Freitag, den 24. April.

wien tvfhintenneuTvF Flyer Linz SS2015

Generation Maybe

 Was uns die Unterscheidung der Geister heute sagen kann

Die Wände des Melker Stiftskellers haben wohl selten einen solch spannenden Vortrag gehört. Univ.-Prof. DDr. Matthias Beck begeisterte und forderte die über 120 Teilnehmer zugleich heraus – dabei kam auch der Humor nicht zu kurz.

“Genau diese Fragen tragen wir alle mit uns herum…!”, meint begeistert Magdalena: “Meine Freundin klopfte heute an die Tür und fragte, ob ich mitkommen wollte. Eigentlich hatte ich was anderes vor, aber jetzt freue ich mich, gekommen zu sein.”

Und Bene, ein bereits langjähriger Besucher bei Theologie vom Fass: “Einer der besten Vorträge, die ich jemals bei Theologie vom Fass gehört habe.”

Also am besten gleich reinhören: