Spieglein, Spieglein an der Wand…

Gestern Abend fand die letzte Ausgabe von Theologie vom Fass vor der Sommerpause in Wien statt. Paula Ketteler von der Gemeinschaft Emmanuel in Altötting präsentierte das Thema: „Spieglein, Spieglein an der Wand… Was uns wirklich ausmacht“.

Wir können uns eine Welt, in der wir nicht vorkommen, nicht wirklich vorstellen. Faktisch ist es auch so. Es gibt keine Welt, wo ich als Person nicht vorkomme. Es musste aber nicht so sein, dass ich bin – warum also ist es doch so? Wozu bin ich da? Von diesen Überlegungen eher philosophischer Art ließ sich Paula Ketteler auf einen Dialog mit den Zuhörern ein, der die enorme praktische Auswirkung dieser Überlegungen auf unseren Alltag aufwies.

Es war ein spannendes Thema, das wohl jeden betrifft. Und damit auch ein guter Schlusspunkt für die TvF-Reihe in Wien. Danke allen, die mitgewirkt bzw. zugehört haben: Wir freuen uns bereits auf Herbst – Überraschungen sind in Petto! :)

Advertisements

2 Gedanken zu “Spieglein, Spieglein an der Wand…

Mein Kommentar:

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s