Alle Beiträge von P. Thomas Gögele LC

Über P. Thomas Gögele LC

Kath. Ordenspriester. Asten. Linz. Gottsucher. Brückenbauer. Unkonventionell. Alpha. Jesus. Zu viel Käse, zu wenig Sport.

Auto vs. Schuhe

Es war ein grandioser Auftakt zum Wintersemester in Salzburg und den süddeutschen Standorten München, Eichstätt und Neustarter Regensburg. In der altbewährten gemütlichen Atmosphäre spitzen die zahlreich gekommenen Zuhörer gespannt die Ohren, um rauszufinden, was denn ein Theologe – nämlich Corbin Gams – und ein Heiliger – Johannes Paul II. – so an Beziehungstipps auf Lager haben.

Gott ist risikobereit und stark, aber auch schön und liebt Beziehungen, und so verkörpern Mann und Frau verschiedene Attribute Gottes und ergeben eine prickelnde Mischung. Wenn man weiß, wie der andere tickt, öffnet sich ein neuer Horizont, und Frau und Mann zusammen werden Teil des großen Feuerwerks der göttlichen Liebe!

Natürlich gab es zu so einem interessanten Thema auch jede Menge Fragen, die Corbin mit viel Feingefühl beantwortete. Vielen Dank an Corbin Gams und allen, die dabei waren! Hier sein Vortrag zum Nachhören (sorry für die leider nicht immer überragende Soundqualität):

Übrigens an dieser Stelle eine wichtige Mitteilung in eigener Sache:

Liebe Philippa Maria Philothea Spiekermann, geboren am 16.10.2014, herzlich willkommen auf dieser Welt! Du bist sozusagen das erste “TvFass-Baby”, da ja deine beiden Eltern Elizabeth u. Raphael sich schon seit Jahren kreativ in die TvFass-Teams von Wien u. Salzburg einbringen. Glückwunsch von Herzen und viel Segen!!

Werbeanzeigen

Herbstprogramm online!

Tataa: das neue Programm für die drei Österreich-Standorte ist online! Am besten gleich den neuen Google Kalender abonnieren, dann hast du immer alle Events praktisch am Smartphone :)

Hier also die kommenden Termine:

SALZBURG: 20. Oktober, 19:15 Uhr:
Corbin Gams – Auto vs. Schuhe: Tipps für eine gelingende Beziehung

WIEN: 21. Oktober, 20 Uhr:
Maria Schlachter – Sweet or sour: Wie die Vergangenheit unsere Zukunft prägt

LINZ: 29. Oktober, 19 Uhr:
Martin Kugler – Aller Gewalt zum Trotz: Was die Geschwister Scholl uns heute sagen

Einsichten eines Prayaholics

Das Stüberl in der „Weissen“ war wieder einmal brechend voll. Schließlich war ja auch ein ganz besonderer Gast gekommen: Johannes Hartl (34, verheiratet, Vater von 4 Kindern) ist Gründer und Leiter des Gebetshauses Augsburg. Sein Herz brennt dafür, besonders junge Menschen für das Gebet und für Gott zu begeistern. In seinem Impulsvortrag machte er uns wortwörtlich die Schönheit schmackhaft.

Auch die anschließenden Fragen waren interessant, und Johannes Krysl von „Cardiac Move“ rundete das Programm musikalisch feinstens ab. Aber hört selbst (sorry für die teilweise schwache Tonqualität):

Und nicht vergessen: Heute Montag Abend Theologie vom Fass in Wien mit DDr. Matthias Beck, und morgen Dienstag Abend mit Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck im neuen Lokal „Goldene Kugel“ in Salzburg!

Zu gut für diese Welt?

Es war eine regelrechte Weltpremiere: „Theologie vom Fass“ zum ersten Mal im Ausland – noch dazu in München! P. George Elsbett war mit P. Thomas und Paul & Paulus, den beiden Regnum-Christi-Coworkern, extra aus Wien angereist. Würden Leute kommen? Hatte es sich genügend herumgesprochen? Viele Fragen, die erst gegen 19 Uhr beantwortet werden konnten.

Und es war ein voller Erfolg: Fast 60 Jugendliche waren von nah und fern – einige von Augsburg, Regensburg, ja sogar aus Würzburg – in die Biermetropole zur „Premiere“ gekommen. Das Stüberl platzte aus allen Nähten und P. George hat uns nicht enttäuscht. „Zu gut für diese Welt – Hat das Leben mehr zu bieten“ war ein klassisches theologisch-philosophisches Thema über den Menschen, das Leben, den Sinn, über Gott. Über Irrwege und Antworten, über Sehnsüchte und Wahrheit.

Danke an Stephan Pilsinger und das ganze (gerade beginnende) Münchner Team für die Veranstaltung! Wir hoffen, ihr bleibt dran und wir finden bald ein größeres Lokal. :)

Wenn du Infos über künftige Veranstaltungen bekommen möchtest: http://bit.ly/tvfnews

Hier zur Fotogalerie bzw. der Mitschnitt zum Nachhören:

Mach doch die Bluse zu!

„Sie sprechen mir aus der Seele!“ Diesen Satz hat Birgit Kelle oft gehört. So oft, dass er ihr – obwohl Journalistin – eigentlich nur mehr ärgert. Da hat sie mit ihrem empörten Artikel „Dann mach doch die Bluse zu“ im Jänner 2013 wohl einen Nerv getroffen: Anscheinend gibt es für Mütter (noch) keine richtige Stimme in Politik und Gesellschaft. Inzwischen ist aus ihrem Artikel ein Buch mit dem Zeug zum Bestseller geworden.

Als wir die Mutter von vier Kindern im Frühsommer  einluden, über dieses Thema bei Theologie vom Fass zu sprechen, hat sie spontan zugesagt. Anfang Oktober nun – zwischen Talkshows und Frankfurter Buchmesse – die vielerwartete „Österreich-Tournee“: Wien, Salzburg, Linz. Jeweils überdurchschnittlich junge Besucher, insgesamt wohl über 350 Personen – es hatte im Vorfeld verschiedene Presseberichte gegeben. Mit viel Humor, aber auch Sachkenntnis und Argumenten, gelang es Frau Kelle, die Anwesenden für das Thema der vergessenen Mütter zu sensibilisieren.

Ihr eigener Kommentar nach dem ersten Abend in Wien: „Österreich muss man lieben! Allein schon die Sprache strahlt soviel Gemütlichkeit aus, dass man sich sofort niederlassen möchte zu einem Haferl Kaffee. Oder zu einem ‚Stamperl‘.“ Bei Theologie vom Fass gibt es vor diesem „Stamperl“ ganz klassisch erstmal zwei „Halbe“: nämlich Impuls und Publikumsfragen. Und die gab’s zuhauf, an allen drei Standorten. Aber hört einfach selbst. Hier der gesamte Impuls mit Fragen und Stamperl in Wien:

n

Und noch ein Extra-Zuckerl: die Antwort auf die letzte Frage in Linz: „Was würden Sie einer jungen Frau heute raten?“ :)

n

Vielen Dank für die drei fantastischen Abende an Frau Kelle und an alle, die gekommen sind! (Mehr Fotos auf unserer Facebook-Seite)

Semesterstart mit Steilvorlage

Es ist soweit: Theologie vom Fass startet von neuem durch! Das Wintersemester ist vollgepackt mit spannenden Rednern. Wir hoffen, ihr seid dabei – in Wien, Linz, Salzburg und München:

Bitte gleich vormerken: den Auftakt in Steilvorlage macht Birgit Kelle, bekannte Journalistin – derzeit in den Medien mit ihrem Buch „Dann mach doch die Bluse zu“:

– 7. Oktober in WIEN: http://on.fb.me/181f8mO
– 8. Oktober in SALZBURG: http://on.fb.me/1es4kPG
– 9. Oktober in LINZ: http://on.fb.me/15Nynty

Bitte weitersagen (Achtung: neue Location in Salzburg). Wir freuen uns auf euer Kommen!

Spannendes Semester zu Ende

Liebe Freunde von Theologie vom Fass!

Mit dem Vortrag von Paula Ketteler in Wien ging ein facettenreiches TvF-Sommersemester zu Ende.  Viel Interessantes war dabei an den drei Standorten Wien, Linz u. Salzburg:

Den Auftakt machte P. Johannes Paul Chavanne aus Heiligenkreuz in Linz zum Thema Freiheit und Fastenzeit, weiter ging es in Salzburg mit Bernhard Meuser zum YOUCAT und Msgr. Schlegl in Wien. Im April gab es eine erfolgreiche „Tournee“ von P. Klaus Einsle zum Thema „Himmel“. Im Mai sprach wiederum P. Johannes Paul, diesmal in Wien über Papst Franziskus, in Salzburg -als würdiger Ersatz für Maria Eisl- erzählte Emanuel Gollegger von „Cardiac Move“ über seine Erfahrung zum Thema Verlobung u. Ehe auf katholisch und in Linz Nils Baer über den YOUCAT.

Den Juni haben wir eh noch frisch: Zwei äußerst informative Vorträge mit Fragen in Salzburg u. Linz von Josef Bordat über Mittelalter, Krieg und Kreuzzüge – und eben der oben erwähnte Abend mit Paula Ketteler. Alles in allem also ein vielfältiges Angebot!

Als äußerst fruchtbar hat sich die Zusammenarbeit mit fisherman.fm herausgestellt – zusätzlich zu den Live-Übertragungen aus Wien durch Radio Maria -, die wir in diesem Semester noch weiter verbessern konnten (s. Mediathek).

Ein riesiges Dankeschön den Teams vor Ort für euren Einsatz und Ideen: Ohne euch wäre „Theologie vom Fass“ undenkbar, dank euch hat es immer ein freundliches Gesicht! :)

Worauf freuen wir uns für Herbst?!

Die Planung ist in vollem Gange, einige interessante Referenten haben schon zugesichert – leider darf ich (noch) nichts Genaueres verraten. Soviel sei gesagt: in Salzburg wird es eine neue Location geben, und auch das komplette Design samt Logo wurde von unserem „Hausgrafiker“ rundum überarbeitet! Lasst euch also überraschen, und schaut Ende August bzw. Anfang September wieder hier oder auf unserer Facebook-Seite vorbei. Bis dahin, Prost und schöne (hoffentlich wohlverdiente) Ferien! :)

PS. Als Dankeschön für die intensive Zeit beschließen wir das Semester heute Abend um 18 Uhr in der Martinskirche am Schloßberg in Linz mit einer heiligen Messe. Herzliche Einladung an alle!