Schlagwort-Archive: Frau

Männlichkeit und Narzissmus

Was wünscht sich eine Frau, wenn sie gern einen echten Mann hätte?

Für DDr. Raphael Bonelli, Dozent und Psychotherapeut, ist klar: Die Frau wünscht sich einen Mann, der kultiviert Stärke zeigt (eine Schulter zum Anlehnen), der Entscheidungen trifft, der Halt gibt und Ordnung schafft. Der Optimalfall: Der Mann setzt seine Kraft dienend ein.

Bonelli referierte bei „Theologie vom Fass“ in Linz unter dem Titel „Ich bin so schön, ich bin so toll“ über Männlichkeit und Narzissmus, erklärte anhand von vielen Beispielen und Studien grundlegende, naturwissenschaftlich belegte Unterschiede zwischen Mann und Frau. Es sei ein Denkfehler, meinte er, die kulturelle Entwicklung bezüglich Geschlechtlichkeit von der Biologie zu trennen.

Frauen sollten ihre empathischen Fähigkeiten nützen, um den Mann emotional zu coachen. Männer sollen ihr strukturelles Denkvermögen nützen, um die Frau zu systematisieren.

Sie coacht ihn – er ordnet sie:
„So ergänzen sich Mann und Frau wunderbar!“

Narzissmus bedeute eine Selbstüberschätzung und Selbstidealisierung – und sei die natürliche Versuchung des Mannes, so Bonelli. Ein Narzisst schaue auf andere herab, weil er sich überlegen fühle, blende eigene Fehler aus und könne Werte, die über ihm stünden, nicht anerkennen.

Und die Frau? „Ihre natürliche Versuchung ist der Perfektionismus.“ Narzissmus und Perfektionismus – in beiden Fällen kreise der Mensch um sein eigenes Ich, erläuterte Raphael Bonelli. „Der Narzisst kreist selbstverliebt um sich (‚Ich bin so gut‘), der Perfektionist kreist ängstlich um sein Ich (‚Bin ich gut genug im Vergleich zu …?‘).“

Auto vs. Schuhe

Es war ein grandioser Auftakt zum Wintersemester in Salzburg und den süddeutschen Standorten München, Eichstätt und Neustarter Regensburg. In der altbewährten gemütlichen Atmosphäre spitzen die zahlreich gekommenen Zuhörer gespannt die Ohren, um rauszufinden, was denn ein Theologe – nämlich Corbin Gams – und ein Heiliger – Johannes Paul II. – so an Beziehungstipps auf Lager haben.

Gott ist risikobereit und stark, aber auch schön und liebt Beziehungen, und so verkörpern Mann und Frau verschiedene Attribute Gottes und ergeben eine prickelnde Mischung. Wenn man weiß, wie der andere tickt, öffnet sich ein neuer Horizont, und Frau und Mann zusammen werden Teil des großen Feuerwerks der göttlichen Liebe!

Natürlich gab es zu so einem interessanten Thema auch jede Menge Fragen, die Corbin mit viel Feingefühl beantwortete. Vielen Dank an Corbin Gams und allen, die dabei waren! Hier sein Vortrag zum Nachhören (sorry für die leider nicht immer überragende Soundqualität):

Übrigens an dieser Stelle eine wichtige Mitteilung in eigener Sache:

Liebe Philippa Maria Philothea Spiekermann, geboren am 16.10.2014, herzlich willkommen auf dieser Welt! Du bist sozusagen das erste “TvFass-Baby”, da ja deine beiden Eltern Elizabeth u. Raphael sich schon seit Jahren kreativ in die TvFass-Teams von Wien u. Salzburg einbringen. Glückwunsch von Herzen und viel Segen!!