Schlagwort-Archive: sex

Betthupferl mit Folgen?

Was? Wie bitte? Ein Priester, der in einem öffentlichen Lokal in Linz über Sex, Liebe und Betthupferl spricht? Und doch! Das Interesse am Vortrag von P. George Elsbett LCSex und Liebe im Perspektivenwechsel“ war groß, das Stammlokal Josef war voll von jungen Besuchern.

Die Gesellschaft ist überflutet von pornografischen Bildern, Filmen, Büchern usw. „Sex sells“ gilt mehr denn je. Die Lust auszuleben und all das zu tun, was der eigenen Befriedigung dient, wird propagiert, ohne Rücksicht auf den anderen. Entspricht das aber der Schöpfung, der Berufung, dem „Bauplan“ des Menschen? Was heißt eigentlich Liebe, wonach sehnt sich der Mensch? Wer mehr darüber wissen möchte, kann den Vortrag von Pater George hier nachhören:

Achtung, aufgepasst: Wer sich auf Weihnachten einstimmen möchte, sollte sich diesen Termin im Advent vormerken: Am Freitag, 13. Dezember, um 18 Uhr findet am Schlossberg in Linz unsere monatliche heilige Messe mit Pater Thomas Gögele LC in der Martinskirche statt. Danach gibt es die Möglichkeit zum gemütlichen Abendausklang in einem Linzer Lokal. Wir freuen uns auf dein Kommen!

Advertisements

Christopher West in Wien

(Teile 2 und 3 des Videomitschnitts siehe unten)

Einfach fantastisch!“ „Wunderschön und spannend.“ „Gigantisch!“ „Echt stark!“ „Es war genial! Christopher West ist ein Vollprofi und echter Botschafter der Theologie des Leibes!“

Die Stimmung war tatsächlich phänomenal, der Abend mit Christopher West und der Band von Mike Mangione ein großartiges Geschenk für die 500 großteils jugendlichen Zuhörer. „Es war bewegend und anspornend, darüber weiter nachzudenken  und nachzustudieren“, postete eine begeisterte Besucherin auf Facebook.

„Unsere Welt ist gesättigt mit Sex, aber sie hungert nach Liebe. Wir suchen diese Liebe, aber an den falschen Stellen.“ Christopher West zeigt uns mit Bild, Ton und Leidenschaft die oft versteckte Dimension der Liebe, jener Liebe die erfüllt.

„Unsere kühnsten Erwartungen wurden übertroffen“, freut sich Max Krecu vom Wiener Theologie-vom-Fass-Team über die größte Veranstaltung bisher. „Mehr als 500 Besucher aus ganz Europa, ein Multimedia-Feuerwerk des weltbekannten Autors der Theologie des Leibes nach Johannes Paul II., hunderte strahlende Gesichter – woooh! Christopher West hat von Beginn an das Publikum gefesselt, Mike Mangione and the Union haben das Programm vollkommen abgerundet. Wir sind einfach beeindruckt und dankbar!

Falls du nicht dabei sein konntest, aber wissen willst, was Hugh Hefner mit Karol Wojtyla zu tun hat, hier der Vortrag zum Nachhören:

 

Für alle, die das Thema Theologie des Leibes vertiefen möchten, empfehlen wir das Buch „Einführung in die Theologie des Leibes“ von Christopher West.

 

Video-Mitschnitte (Teile 2-3):

 

Es prüfe ewig, wer sich bindet?!

Emanuel Gollegger, sympathischer Gitarrist der bekannten Band Cardiac Move (Ö3-Soundcheck-Gewinner 2008) und seit 4 Jahren glücklich verheiratet, erzählt aus seinen persönlichen Erfahrungen in Beziehung und Glaube, und worauf es dabei ankommt. Mehr als 50 Personen sind ins Zipfer Bierhaus gekommen, um bei guter Atmosphäre und netten Leuten Tipps für eine erfolgreiche Partnersuche zu bekommen.

Das Thema Beziehung und Familie stellt einen großen Wert in unserer Gesellschaft dar, dennoch sind wir beziehungsunfähiger denn je. In Beziehungen geht es sehr oft nur mehr um das Ich – das Du wird übersehen. Was bin ich bereit von mir zu geben? Hilfreich ist der „Reality-Check„, um zu sehen wo man steht, um „in die Wahrheit zu treten„, sich anzunehmen und den Platz, den man in der Welt bekommen hat, auszufüllen und anzunehmen. Ebenso wichtig ist es frei zu sein, um uns ganz oder gar nicht für Jemanden zu entscheiden, um uns ganz schenken zu können!

Klick oben zum Nachhören des spannenden Vortrags von Emi Gollegger inkl. Fragen und Ergänzungen seiner  Frau Teresa, die extra mit Töchterchen Letizia gekommen war. Für alle, die nicht live dabei sein konnten, hier einige Bilder:

Next Generation = last Generation?

Die international bekannte Jugendpsychologin und Autorin Christa Meves sprach über die Gesellschaft, Gott und die Welt. Mehr als 100 Personen füllten das Josef bis auf den letzten Platz – die Stimmung war großartig, die Zuhörer sehr gespannt.

Christa Meves ist neben Ihrer psychologischen Tätigkeit auch Spezialistin der Neurologie und Soziologie. Sie hat über 100 Bücher verfasst, die in 13 Sprachen übersetzt wurden, dazu unzählbare Publikationen in Fachzeitschriften. Von 1978 bis 2006 war sie Mitherausgeberin der Wochenzeitung „Rheinischer Merkur“.

Hier gibt es den Vortrag zum Nachhören:
Link zu kathtube