Schlagwort-Archive: Theologie vom Fass

Das Bluttuch Christi

Welch spannendes Finale! Nicht, dass wir schon vorhersehen konnten, wie es bei der Fußball-WM laufen wird, aber bei Theologie vom Fass hätte das Semester-Finale interessanter nicht sein können! Trotz WM war der Wintergarten voll besetzt, das Thema und der Referent Michael Hesemann hielten alle in Atem.

Pausen hatten an diesem Abend keinen Platz, zu viele Fragen kamen von den sichtlich bewegten Zuhörern. Von anatomisch korrekten Zügen am “Bluttuch Christi”, wie der bekannte Historiker, Buchautor und Journalist das Turiner Grabtuch nennt, bis hin zu biblisch identischen Textstellen und der Reise des Tuches durch die Geschichte reichte sein Themenbogen. Wer jetzt neugierig geworden ist: Den auch in Wien gehaltenen Vortrag gibt es wie immer zum Nachhören :-)


s
Wir blicken dankbar auf ein spannendes Semester mit vielen tollen Vortragenden zurück! Besonders erwähnt seien unter vielen anderen Johannes Hartl, Altabt Gregor Henckel-DonnersmarckChristoph v. Ritter, Matthias BeckMichi Cech und Milona v. Habsburg.

Wir wünschen einen schönen Sommer, gute Erholung und freuen uns auf einen spannenden Semesterstart mit Bier und Theologie im Herbst! Bleibt dran und tragt euch in unsere Newsletter ein, um rechtzeitig über kommende Termine informiert zu werden!

Werbeanzeigen

Der Kick fürs Leben

Beim jüngsten TvF-Abend in Linz war Milona von Habsburg, internationale Botschafterin von „Mary’s Meals“, unser Gast. Rund 900.000 Kinder in vielen Ländern erhalten durch „Mary’s Meals“ täglich eine Mahlzeit und Schulbildung. Thema des Abends war kurz vor der Weltmeisterschaft in Brasilien auch der Fußball. Wie ein kleiner Ball das Leben unzähliger Kinder verändern kann? Ein kurzer Klick auf unseren Podcast genügt – und du erfährst, wie man ganz einfach die Welt ein Stück verbessern kann :-) Viel Freude dabei!

Weitere Infos zum Thema:
http://www.marysmeals.at
http://www.kickforlife.org

Planen. Erschaffen. Beenden.

Auch wenn seit dem Abend mit Prof. DDr. Matthias Beck schon etwas Zeit vergangen ist, bleibt das Thema, über das er am 7. April sprach, brandaktuell: „Planen. Erschaffen. Beenden. – Wer entscheidet über Leben und Tod?“ So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Veranstaltung im Melker Stiftkeller die bestbesuchte seit Christopher West war.

Doch zum Thema: Matthias Beck, der Pharmazeut, Arzt und dazu noch Priester ist, beantwortete mit viel Fachwissen die anspruchsvollen Fragen des Abends: Was ist das menschliche Leben und wann beginnt es? Was ist die Seele?  Wann endet das Leben? Gibt es einen Unterschied zwischen indirekter, passiver und aktiver Sterbehilfe?

Hier der spannende Vortrag zum Nachhören:

Reich werden auf die gute Art

Reich werden, davon träumen viele. Dem einen ist egal wie, der andere fragt sich, wie man den Reichtum mit gutem Gewissen vereinbaren kann. Der Heiligenkreuzer Altabt Gregor Henckel-Donnersmarck wusste jedenfalls mit „Reich werden auf die gute Art“ die vielen Besucher im In-Lokal „Josef“ an der Landstraße in Linz zu faszinieren. Besonders auch deshalb, weil er vor seiner Berufung zum Priester ein Wirtschaftsstudium absolviert und als Manager eines großen Konzerns gearbeitet hatte. Zu diesem Thema hatte der Altabt bereits in Salzburg gesprochen.

Falls du neugierig geworden bist, kannst du den Vortrag gleich hier oder in unserer Mediathek nachhören. Am besten ist’s allerdings immer live! Schau beim nächsten „Theologie vom Fass“ einfach vorbei: etwa gleich am Dienstag, 13. Mai 2014 in Salzburg („Die perfekte Gesellschaft – Dürfen Menschen Gott spielen?“  mit Dr. Christoph von Ritter) oder am Mittwoch21. Mai in Linz mit Milona von Habsburg („Der Kick fürs Leben!

Bitte zusätzlich vormerken: nächste BeFree-Messe in der Linzer Martinskirche am Freitag, 30. Mai um 18 Uhr. Nach der hl. Messe mit P. Thomas Gögele LC verbringen wir wie gewohnt einen gemeinsamen und gemütlichen Abend in einem Linzer Lokal. Neue Gesichter herzlich willkommen! :D

Wer entscheidet über Leben und Tod?

Pränataldiagnostik, Reproduktion, Abtreibung und Euthanasie sind Themen, die wohl keinen kalt lassen – und beim TvF-Abend in Linz auch keinen kalt gelassen haben. Stephanie Merckens, Juristin der Erzdiözese Wien und Mitglied der öst. Bioethik-Kommission, schilderte in „Planen-Erschaffen-Beenden“ eine Problematik großer Dimension. Aber nicht nur: Ihre Worte waren auch ein flammendes Plädoyer für die Menschlichkeit! Die katholische Kirche steht vor einer immensen Aufgabe, die Not und der Leidensdruck vieler Menschen sind groß! Es braucht viel Sensibilität, viel Gebet und vor allem viele Christen, die die Betroffenen in ihren schwierigen Entscheidungen nicht alleine lassen.

n

Herzliche Einladung zur BeFree-Messe am Freitag, 28. März 2014 in Linz – in der schönen und mehr als 1000 Jahre alten Martinskirche am Schlossberg. Für alle zwischen 0 und 100, gerne auch mehr ;-) Wir freuen uns auf neue Gesichter! Nach der hl. Messe, die Pater Thomas Gögele LC mit uns feiert, lassen wir den Abend in einem Linzer Lokal gemütlich ausklingen.

Betthupferl mit Folgen?

Was? Wie bitte? Ein Priester, der in einem öffentlichen Lokal in Linz über Sex, Liebe und Betthupferl spricht? Und doch! Das Interesse am Vortrag von P. George Elsbett LCSex und Liebe im Perspektivenwechsel“ war groß, das Stammlokal Josef war voll von jungen Besuchern.

Die Gesellschaft ist überflutet von pornografischen Bildern, Filmen, Büchern usw. „Sex sells“ gilt mehr denn je. Die Lust auszuleben und all das zu tun, was der eigenen Befriedigung dient, wird propagiert, ohne Rücksicht auf den anderen. Entspricht das aber der Schöpfung, der Berufung, dem „Bauplan“ des Menschen? Was heißt eigentlich Liebe, wonach sehnt sich der Mensch? Wer mehr darüber wissen möchte, kann den Vortrag von Pater George hier nachhören:

Achtung, aufgepasst: Wer sich auf Weihnachten einstimmen möchte, sollte sich diesen Termin im Advent vormerken: Am Freitag, 13. Dezember, um 18 Uhr findet am Schlossberg in Linz unsere monatliche heilige Messe mit Pater Thomas Gögele LC in der Martinskirche statt. Danach gibt es die Möglichkeit zum gemütlichen Abendausklang in einem Linzer Lokal. Wir freuen uns auf dein Kommen!

Zu gut für diese Welt?

Es war eine regelrechte Weltpremiere: „Theologie vom Fass“ zum ersten Mal im Ausland – noch dazu in München! P. George Elsbett war mit P. Thomas und Paul & Paulus, den beiden Regnum-Christi-Coworkern, extra aus Wien angereist. Würden Leute kommen? Hatte es sich genügend herumgesprochen? Viele Fragen, die erst gegen 19 Uhr beantwortet werden konnten.

Und es war ein voller Erfolg: Fast 60 Jugendliche waren von nah und fern – einige von Augsburg, Regensburg, ja sogar aus Würzburg – in die Biermetropole zur „Premiere“ gekommen. Das Stüberl platzte aus allen Nähten und P. George hat uns nicht enttäuscht. „Zu gut für diese Welt – Hat das Leben mehr zu bieten“ war ein klassisches theologisch-philosophisches Thema über den Menschen, das Leben, den Sinn, über Gott. Über Irrwege und Antworten, über Sehnsüchte und Wahrheit.

Danke an Stephan Pilsinger und das ganze (gerade beginnende) Münchner Team für die Veranstaltung! Wir hoffen, ihr bleibt dran und wir finden bald ein größeres Lokal. :)

Wenn du Infos über künftige Veranstaltungen bekommen möchtest: http://bit.ly/tvfnews

Hier zur Fotogalerie bzw. der Mitschnitt zum Nachhören: